Cosmia natürlich schön
 
Schönheit & Pflege


Kurz notiert

Frisch gedrucktGesunder Klamauk

Sie lieben Komödien? Super, denn davon profitiert das Herz, sagt der Wissenschaftler Michael Miller von der US-Universität Maryland. Er ließ 300 Freiwillige erst das Kriegsdrama "Der Soldat James Ryan" von Steven Spielberg anschauen und am nächsten Tag den Klamaukfilm "Verrückt nach Mary". Ergebnis: Beim Kriegsfilm zogen sich die Blutgefäße der Zuschauer zusammen, während der Komödie entspannten sie sich, sodass das Blut ungehindert zirkulieren konnte. Der Gefäßdurchmesser variierte je nach An- und Entspannungszustand zwischen 30 und 50 Prozent.

Der gepflegte Mann

Immer mehr Männer wappnen sich mithilfe von Cremes und Lotionen gegen Falten. Laut einer Studie des VKE-Kosmetikverbands benutzt bereits jeder sechste Mann in Deutschland Anti-Aging-Kosmetik.

Riskante Tattoo-Entfernung

Für immer und ewig kann verdammt lange sein, etwa wenn man sich an dem ollen Tattoo sattgesehen hat. Der Laser hilft, den Hautschmuck zu entfernen. Relativ neu ist ein Verfahren, bei dem flüssige Tattoo-Entferner unter die Haut gespritzt werden. Wirkstoff darin ist unter anderem 40-prozentige Milchsäure. Diese hohe Konzentration hält das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) wegen möglicher hautreizender Wirkungen für gesundheitlich bedenklich. Das BfR rät, Tattoos nur mit medizinisch anerkannten Verfahren von geschultem Personal entfernen zu lassen.

Natürlicher Glamour-Auftritt

Schön und gut, so hätte das Motto der UNESCO-Gala in Düsseldorf lauten können. Stars wie Kathleen Turner, Clive Owen, Naomi Campbell und Jerry Hall (Foto oben mit Warwick Hemsley) gaben sich anlässlich der Charity auf dem roten Teppich ein Stelldichein. Hinter den Kulissen sorgten Visagisten mit Naturkosmetik-Make-up von Annemarie Börlind für einen strahlenden Glamour-Auftritt vieler Promis. Die Erlöse der Veranstaltung flossen in das Hilfsprojekt "Bildung für Kinder in Not".

Auto-Diät

Auf Süßes verzichten oder ein paar Tage gar nichts essen: Die Fastenzeit ist für viele eine Zäsur. Gemeinsam fällt der Verzicht leichter, auch bei der Aktion "Autofasten". Die Idee: Die Teilnehmer lassen vom 4. März bis 1. April möglichst oft das Auto stehen, gehen zu Fuß oder steigen auf Rad, Bus und Bahn um. Ein CO2-Rechner auf der Website berechnet die eingesparten Treibhausgase. Initiatoren sind verschiedene Kirchen, Ministerien und Umweltverbände. www.autofasten.de

Ein wenig zaubern ...

Müde Augen? Setzen Sie etwas hellen Lidschatten unter die Augenbrauen und verwischen ihn. Zaubert einen wachen Blick.

  weiterblättern>